// Du liest...

Meine Geschichte

Klassischer Start: die Firma in der Garage ohne 1&1

So langsam nimmt mein erstes eigenes Büro Formen an. Die letzten Wochen waren eher von baulichen Maßnahmen geprägt, nun ist die Arbeitsfähigkeit wieder erreicht.

Mein westlicher und zweiter Wohnsitz befindet sich ruhrpottnah in Bergkamen. Dort ist auch die Firma, für die ich in Teilzeit fest angestellt bin. In meiner dortigen Wohnung habe ich für mein Projekt „Selbständig mit Schreiben“ ein Arbeitszimmer eingerichtet. Es ist ausschließlich Projektbüro und Kreativraum. Nicht besonders groß und eher niedrig. Ungewöhnlich für mich mit 1,70 m Körperlänge: ich komme mit der Hand an die Decke. Das war zumindest ein Vorteil beim Anbringen der Beleuchtung. Ich nenne es „Garage“. Das klingt für ein Internet Start-up klassisch und wegweisend. Auf den Spuren von Apple und google, ganz groß hinein ins www.

Die letzten Umzugskartons sind ausgepackt, die Regale noch unsortiert gefüllt mit Krempel. Bilder lehnen an der Wand, an der sie einmal hängen sollen. Aber aus meinem Fenster im Erdgeschoss blicke ich auf einen derzeit noch blühenden, die Zimmerhöhe locker überragenden Rhododendronbusch.

Nix Internet: 1 & 1 als Spaßbremse …

Die technische Ausstattung hat mich allerdings einige Nerven gekostet. Internet und Telefon wollte ich über einen bekannten Anbieter beziehen. Doch anstelle des Top-Tablet Surf-Tab-PC  als Prämie für den Vertragsabschluss bekam ich folgende Antwort:

„Wir bedauern sehr, dass wir Ihren Auftrag ablehnen müssen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass zurzeit kein Vertragsverhältnis mit Ihnen möglich ist.“

Puh. Was soll mir das sagen? Ist schon etwas spookey! Zumal der Absender das Security-Team ist. Was wissen die von mir, was ich nicht weiß? Auf Nachfrage per E-Mail bekam ich die Antwort, dass ich nur telefonisch Auskunft bekommen würde. Am Telefon erfuhr ich, dass ich dazu leider gar keine Information bekommen könne. Das wäre einfach so. Nicht weniger spookey! Man versicherte mir, es habe keine persönlichen Gründe, keine Negativauskunft bei der Schufa oder dergleichen. Woran es nun liegen würde brachte mir kein zweiter Anruf, nun bei der entsprechenden Abteilung und eine weitere Rückfrage per E-Mail blieb unbeantwortet. Es liege an einem „internen Algorithmus“, mehr war an Begründung nicht zu holen.

Später erbrachte mir eine Umfrage in der Nachbarschaft, dass es bereits verschiedene „Vorgänge“ mit 1&1 im Hause gab. Ich sehe mich in digitaler Sippenhaft!

… und wie ich nun viel besser ins Netz komme

In der Folge habe ich es natürlich viel sinnvoller gelöst, als zunächst geplant. Mit einer freundlichen Internet-Mitnutzung und devolo dLAN 500 WiFi für 90 € in einem Elektrofachhandel meines Vertrauens. LAN per Kabel ins Stromnetz und WLAN-Adapter in eine beliebige Steckdose in der Wohnung. Einfach, schnell und funktioniert. Und wer zum Kuckuck ist nochmal Festnetz?

Nun noch ein paar Kleinigkeiten einrichten und los geht das Projekt Geschichtenerzähler im Netz. Die Ideen kommen. Mal werden sie konkreter, mal schweifen sie aus und galoppieren nur so davon. Ich weiß Ihnen Zaumzeug zu verpassen und sehe zu, dass sie mein Projekt in die richtige Richtung ziehen. Es bleibt aufregend!

_________
*** „Tu es oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen.“ Meister Yoda

Diskussion

2 Kommentare für “Klassischer Start: die Firma in der Garage ohne 1&1”

  1. Und los!

    Sehr schön, lieber Oli, dass du uns teilhaben lässt. Dass ich die Daumen drücke, weist du. Und dass du jederzeit anrufen kannst, hoffentlich auch.

    Gutes Gelingen!
    aba

    PS: Wenn ich nur ivalo.de aufrufe, bleibt alles hellweiss. 😉

    geschrieben von aba | 17. Juni 2016, 16:47
  2. Liebe aba,
    vielen Dank für Deine Hilfe und die guten Wünsche, auch für das Angebot, das ich sicherlich gern nochmal in Anspruch nehmen werde.
    Bei mir ist http://www.ivalo.de blau und enthält einen Link auf das Blog.

    geschrieben von Oliver Hübner | 19. Juni 2016, 12:34

Kommentieren

Polderblick-Podcast

audio
Polderblick-Podcast Nr. 3by blog-speciaal
Plaudern mit Eva und Karon von der Waalheimat

Bitte folgen:

RSS
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://ivalo.de/blog/klassischer-start-die-firma-in-der-garage-ohne-11
LinkedIn
Instagram

#Stichwörter

Newsletter abonnieren

Better Tag Cloud